Marketo-Studie: So schätzen Marketing Professionals neue Technologien im Marketing ein

Posted by on 18. Januar 2017

Immer schneller kommen neue Technologien auf und immer schneller finden diese ihren Weg in die Hände der Konsumenten. Marketing Professionals spüren diese Umwälzungen in ihrem Job besonders stark, müssen sie doch die potenziellen Kunden und weitere Stakeholder auf immer neuen Kanälen erreichen. Die Konkurrenz nutzt neue Technologien vielleicht schon und hat damit möglicherweise einen Wettbewerbsvorteil. Woher aber weiss man als Marketer, in welche der neuen Technologien und Marketingkanäle man bei begrenzten  Ressourcen investieren soll?

Die jährlich aufgelegte Marketing Technology Landscape von Scott Brinker verdeutlicht den riesigen Markt, der dahinter steht: Zu den immer neuen Technologien gibt es immer neue Anbieter am Markt, die oft genug auch genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Schlagworte, die die Branche aktuell beherrschen, sind beispielsweise Predictive Analytics, Künstliche Intelligenz, Chatbots, Augmented und Virtual Reality sowie das Internet of Things.

Der Software-Anbieter Marketo hat Marketing Professionals weltweit befragt, wie sie die Relevanz dieser Technologien fürs Marketing einschätzen: Wo kann man getrost erstmal abwarten, und wo wird eine hohe Relevanz für das Marketing der Zukunft vermutet? Welche Technologien werden die eigenen Kunden im kommenden Jahr schon nutzen, und welche Technologien sollen in 2017 Einzug ins eigene Marketing-Repertoire erhalten? Für die Studie wurden 620 Marketingverantwortliche weltweit befragt.

Die Infografik von Marketo vergleicht die Aussagen von US-Marketern mit den global getroffenen Aussagen von Marketern auf der ganzen Welt. Beim Thema “Virtual Reality” beispielsweise sehen Marketer weltweit eine hohe Relevanz: 43, 75% gehen davon aus, dass diese Technologie von ihren Kunden im kommenden Jahr schon genutzt wird; in den USA schätzen das nur 19,55 % so ein. Einige weitere interessante Erkenntnisse folgen in den Bullets sowie der Infografik von Marketo.

So schätzen Marketers weltweit neue Technologien ein

  • Machine Learning ist eine Technologie, die die Hälfte der befragten US-Marketer in 2017 bei ihren Kunden im Einsatz sieht. Nur ein Viertel der internationalen Kollegen teilt diese Einschätzung.
  • 57% der befragten US-Marketer sehen Predictive Analytics als das Thema, das sie 2017 dabei unterstützen wird, noch besser mit ihren Bezugsgruppen zu interagieren. Weltweit sehen das gerade einmal 11% so.
  • Weltweit gehen 31% der Befragten davon aus, dass das Internet of Things in 2017 die Hauptinteraktionsquelle mit dem Kunden sein wird. Von den US-Marketern glauben das jedoch nur 16%.

Weniger Hype und Euphorie in den USA, dafür mehr Problembewusstsein

Zusammenfassend habe ich den Eindruck, dass die USA wie so oft schon viel weiter sind. Während international noch der Hype und die Euphorie bei einigen Themen vorherrschen, gehören die Technologien in den USA für das Marketing eher schon zum Alltag bzw. wird deren Relevanz nicht mehr infrage gestellt. Einher geht das mit einem größeren Bewusstsein für die Herausforderungen, die die neuen Technologien neben all dem Potenzial mit sich bringen.
Danke an Marketo für die Infografik!

Future of Technology - Marketo

Brought to you by Engagement Marketing Software by Marketo

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

17 − 4 =

Simple Business by Nimbus Themes
Powered by WordPress

Facebook